Permalink

2

Medizinrecht-Blog.de 2014 – Ein Rückblick

Medizinrecht BlogDas Stadion des Bundesligaaufsteigers SC Paderborn fasst 15.000 Zuschauer. Unser Blog wurde in 2014 etwa 41.000 mal besucht. Wenn unser Blog also ein Fußballspiel in Paderborn wäre, würde es fast 3 ausverkaufte Spieltage benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieser Blog. Es freut uns sehr, dass die Leserschaft unseres Blogs damit weiter und kontinuierlich zunimmt.

Mit 456 Besuchern war der 18. Februar der geschäftigste Tag des Jahres 2014. Imagefilme als Werbemittel für die Zahnarztpraxis – Chancen und Risiken war der beliebteste Beitrag an diesem Tag.

In 2014 gab es 100 neue Beiträge, damit vergrößerte sich das Archiv dieses Blogs auf 627 Beiträge.

Dies sind die am meisten besuchten Beiträge in 2014:

  1. Botox und Filler reloaded! Wer darf was? Und wie darf er dafür werben?
  2. Mein Foto – Dein Foto? Welche Rechte hat der Praxisinhaber an den Fotos seiner Mitarbeiter?
  3. Umsatzbeteiligung bei angestellten Ärzten und das daraus resultierende Risiko
  4. Zum Abrechnungsbetrug eines privatliquidierenden Arztes für nicht persönlich erbrachte Leistungen.
  5. Novartis unterliegt Gemeinsamem Bundesausschuss
  6. Facebook-Videos als unzulässige Arzt/ Zahnarzt-Werbung

Die Besucher kamen aus über 97 Ländern auf unseren Blog! Das überrascht uns am meisten… Die meisten Besucher kamen aus: Deutschland, USA und Österreich.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse in 2014, wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr uns sagen

Auf Wiedersehen in 2015

RA Pätzold

Autor: RA Pätzold

Jens Pätzold ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht und als Healthcare-Experte spezialisiert auf die Beratung medizinischer Leistungserbringer. Seit 2002 betreut er bundesweit (Zahn-)Arztpraxen bei der strategischen Optimierung und hat dabei zahlreichen Praxen in Deutschland mit seinem strategischen und rechtlichen Fachwissen zu einem weit überdurchschnittlichen Wachstum und Ertrag verholfen. Weitere Beratungsschwerpunkte sind das Compliance Management im Gesundheitswesen sowie die Beratung und Vertretung von Healthcare-Unternehmen (z.B. Medizinprodukte- und Medizingerätehersteller, Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln oder Kosmetika).

2 Kommentare

  1. Danke für diesen tollen Blog und alle die genialen Informationen, die ihr Woche für Woche veröffentlicht. Ich lese sehr gerne mit und das wird sich natürlich auch im Jahr 2015 nicht ändern!

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen