Permalink

0

Bundesverband zahnmedizinischer Versorgungszentren wurde am 09.10.2015 ins Vereinsregister eingetragen

Der Bundesverband zahnmedizinischer Versorgungszentren e.V. vertritt die Interessen wachstumsorientierter Zahnärzte

Am 23. Juli 2015 ist das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz in Kraft getreten. Dieses Gesetz ermöglicht Zahnärzten eine Versorgungsform, die ihnen bislang weitgehend verschlossen war: Die Gründung eines Medizinischen  Versorgungszentrums (MVZ) für rein zahnärztliche Leistungen. Vor allem für wachstumsorientierte Zahnärzte ergeben sich durch das Inkrafttreten des Gesetzes  viele wirtschaftlich bedeutende Vorteile.  So haben Zahnärzte in Zukunft die Möglichkeit, ihre Praxis als GmbH zu führen, uneingeschränkt Zahnärzte einzustellen und auch im Ruhestand wirtschaftlich beteiligt zu bleiben.

Bereits mit Inkrafttreten des Gesetzes nahm der Bundesverband der zahnmedizinischen Versorgungszentren (BVZMVZ) seine Arbeit auf. Am 09.10.2015 wurde er nun ins Vereinsregister als eingetragener Verein eingetragen. Vorsitzender ist Prof. Dr. Dr. Dr. Robert Sader, Chefarzt des Carolinums am Frankfurter Universitätsklinikum, stellvertretender Vorsitzender und Justitiar des Verbandes ist Jens Pätzold, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht. „Die Bedürfnisse von großen zahnärztlichen Strukturen finden durch das GKV-Versorgungsstärkungsgesetzt endlich ausreichende Berücksichtigung “, so Pätzold. Der Bundesverband der zahnmedizinischen Versorgungszentren sieht sich als Interessenvertreter großer zahnmedizinischer Behandlungseinheiten.  Dies können zahnmedizinische Versorgungszentren aber auch Berufsausübungsgemeinschaften sein. Wachstumsorientierte Zahnärzte erhalten auf Wunsch auch die Vermittlung rechtlicher und wirtschaftlicher Beratung bei der Gründung eines MVZ.

Der neue Bundesverband ist aktuell unter www.bvzmvz.de zu finden. Dort sind derzeit nur die wichtigsten Informationen zu sehen. In den kommenden Tagen und Wochen werden wir diese Seite weitere aufbauen und zu einer wichtigen Plattform für die ZMVZ etabilieren.

KONTAKT                                                                                                     

Bundesverband zahnmedizinischer
Versorgungszentren e. V. BVZMVZ

1. Vorsitzender Prof. Dr. Dr. Dr. Robert Sader
2. Vorsitzender Rechtsanwalt Jens Pätzold

c/o Lyck & Pätzold healthcare.recht
Nehringstr. 2
61352 Bad Homburg

www.bvzmvz.de                                                                                   

 

Kanzlei

Autor: Kanzlei

Lyck+Pätzold. healthcare.recht ist eine Anwaltskanzlei, die sich ausschließlich auf die Beratung medizinischer Leistungserbringer und Industrieunternehmen aus der Gesundheitsbranche spezialisiert hat. Zu den Beratungsschwerpunkten der Kanzlei gehört: - Errichtung und Strukturierung von Kooperation zwischen Ärzten und/oder Zahnärzten - Beratung und rechtliche Vertretung von Kliniken - Beratung und Vertretung im Personalbereich, insbesondere (bei Chef-)Arztverträgen - Beratung in speziellen Rechtsfragen, die Berufs- und Vertragsarztrecht - Medizinprodukterecht, Heilmittelwerberecht, Wettbewerbsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz Weitere Infos unter http://www.medizinanwaelte.de

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen